Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 26. November 2016, 19:20

Chrome-Glanzlack in Glasperlen erneuern

Hallo,

ich bin neu im Forum und starte gleich mit einem Beitrag :)

Es geht im Prinzip um den gleichen Zopfschmuck wie hier:
Wer macht/kann sowas? Trachten-Hohlperlen

Ich möchte bei den folg. Perlen den chrome-gläzenden Lack der Perleninnenseite erneuern-

Ist-Zustand:
http://www.meinfotograf.com/_privat/before.jpg

Soll-Zustand:
http://www.meinfotograf.com/_privat/after.jpg


Mir ist klar, dass ich die so nicht 1:1 wieder hinbekomme... Der Ansatz ist für mich OK. Mir gefallen die Perlen an sich.

Meine Fragen:
- Wo bekomme ich solchen Chrom-Lack her? Er muss glänzend sein, nicht matt.
- Wie trage ich den Lack am besten auf? Ich will ihn nur innen haben. Mit einer Pipette oder einem Röhrchen durchpusten?

Danke für Euer Feedback.


Viele Grüße
Wolfgang

2

Samstag, 26. November 2016, 19:37

Hallo Wolfgang,

Thomas Otterbein hat da ein Verspiegelungssystem entwickelt, dass die Perlen wirklich so glänzend macht, wie Du es gerne hättest!

http://www.otterbein-glas.de/xtcommerce/…roducts_id=4577

Vielleicht ist das ja was für Dich!

Liebe Grüße,
Barbara
To bead or not to bead....that is no question!


http://www.paderperlen.de

3

Samstag, 26. November 2016, 19:42

Hallo Wolfgang

Zuerst mal herzlich Willkommen hier im Perlentreff!


Das Bild zum "Soll-Zustand" läßt sich nicht öffnen, ich kann mir aber trotzdem vorstellen, daß die Perlen von innen komplett verspiegelt sein sollen. Bei Audry Otterbein habe ich Werkzeuge zum verspiegeln von Hohlperlen gefunden. Die glänzende Schicht ist übrigens Silber, und nicht Chrom. Du müßtest etwas experimentieren, um herauszufinden, ob die Reste der ursprünglichen Versilberung stören. In jedem Fall solltest Du die Perlen von innen gründlich reinigen und entfetten, damit das neue Silber überall gut hält.

Normalerweise wird die Versilberung nicht weiter behandelt, da sie ja im Inneren der Perle kaum beansprucht wird.



Perlfrische Grüße
Dietmar



PS: Tante EDIT konnte das Bild jetzt doch öffnen.
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dietmar« (26. November 2016, 19:48)


4

Samstag, 26. November 2016, 20:40

Hallo Barbara,
Hallo Dietmar,

vielen Dank für Eure netten und prompten Antworten.

Ich muss gestehen, ich bin ein Newcomer. Ich hatte gehofft, es wäre einfacher. Aber ich bin nun auf jeden Fall einen Schritt weiter :)


Viele Grüße
Wolfgang

5

Sonntag, 27. November 2016, 10:45

Hallo Wolfgang,
helfen kann ich dir bei deiner Frage nicht,
aber ich möchte dich herzlich Willkommen heißen hier
im Perlentreff.
liebe Grüße Manuela

6

Sonntag, 27. November 2016, 13:11

Hallo Wolfgang

Zuerst mal herzlich Willkommen hier im Perlentreff!


Das Bild zum "Soll-Zustand" läßt sich nicht öffnen, ich kann mir aber trotzdem vorstellen, daß die Perlen von innen komplett verspiegelt sein sollen. Bei Audry Otterbein habe ich Werkzeuge zum verspiegeln von Hohlperlen gefunden. Die glänzende Schicht ist übrigens Silber, und nicht Chrom. Du müßtest etwas experimentieren, um herauszufinden, ob die Reste der ursprünglichen Versilberung stören. In jedem Fall solltest Du die Perlen von innen gründlich reinigen und entfetten, damit das neue Silber überall gut hält.

Normalerweise wird die Versilberung nicht weiter behandelt, da sie ja im Inneren der Perle kaum beansprucht wird.



Perlfrische Grüße
Dietmar



PS: Tante EDIT konnte das Bild jetzt doch öffnen.
Hi Dietmar,

besten Dank nochmals für Deine Info wg. Perlen verspiegeln.

Ich habe mich mal etwas schlau gemacht. Mhh, das ist doch aufwändiger als gedacht.

Ich wollte diese Anzahl an Perlen neu verspiegeln.

Siehe Bild:
http://www.meinfotograf.com/_privat/tobeedited.jpg

Kannst Du mir bitte sagen, wie man die richtig reinigt und entfettet?

Kennst Du ggf. jemanden, der mir das auch zu einem fairen Preis alles machen könnte?

Vielen Dank für Dein Feedback.

Viele Grüße
Wolfgang

7

Sonntag, 27. November 2016, 21:58

Hallo Wolfgang

Ich gehe zunächst davon aus, daß Du kein chemisches Labor zur Verfügung hast und auch keine spezielleren Chemikalien besitzt. Zum Reinigen würde ich die Perlen in einer warmen Lösung von Maschinenspülmittel über eine Stunde immer wieder umschwenken, sofern sie WIRKLICH keine äußere Beschichtung haben (vorsichtig mal kratzen). Dann werden sie dreimal mit klarem Wasser gespült (oder im Sieb gründlich durchlaufen lassen). Zuletzt noch mit destilliertem Wasser spülen. Am besten gleich nass-in-nass weiter verarbeiten.

Jetzt brauchst Du die Anleitung, Silbernitrat, Salmiakgeist, Natronlauge und Traubenzucker. Du füllst die Perlen in ein hohes Konservenglas und füllst so viel destilliertes Wasser auf, daß die Perlen mindestens 10mm hoch überschichtet sind. Gieße das Wasser ab und messe das Volumen, um dieses Volumen an Versilberungslösung nach Rezept ansetzen zu können. Stelle Dir einen großen Topf mit heißem Wasser bereit und bereite die Lösung erst dann zu. Gib die Lösung zu den Perlen und behandele sie (abweichend vom Tutorial) von innen unmd außen zugleich unter regelmäßigem Umschwenken. Wenn sie (und die Innenseite vom Konservenglas) gut versilbert sind, dann gieße die abreagierte Versilberungslösung in ein anderes Gefäß (später zum Schadstoffmobil bringen). Wasche gründlich mit Wasser nach und reibe die Perlen einzeln von außen ab. Das entfernt die Versilberung der Außenseite. (nicht selbst erprobt, aber nach bestem Wissen)


Perlfrische Grüße
Dietmar
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

8

Montag, 28. November 2016, 16:46

Hi Dietmar,

danke für Dein Feedback.

Richtig, ich bin da ein Anfänger.

Im Prinzip war es nur mal eine Überlegung, die alten Perlen wieder auf Vordermann zu bringen. Ich kann es nachvollziehen, dass es doch aufwändig ist. Ich habe mal den oben genannten Link angeschaut. Es sind wohl einige Arbeitsschritte und auch das benötigte Werkzeug. Ich schau einfach mal, was sich ergibt.

Ich habe mal alternativ ein Angebot geschaltet:
Suche Wer verspiegelt mir 50-60 kleine Glashohlperen??


Beste Grüße
Wolfgang

9

Montag, 28. November 2016, 17:55

Hallo Wolfgang,

ich denke Du kannst auch bei Otterbeins direkt nachfragen ob sie Dir das machen und zu welchem Preis.
http://www.otterbein-glas.de

Wenn die ganze Einrichtung mal steht ist das glaube ich nicht so ne Hexerei. Evtl. - falls Du nicht hunderte von Kilometern Anfahrt hast - kannst Du es auch mit einem kleinen Kurs verbinden.

LG Angela

Ähnliche Themen

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung