Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9. April 2018, 16:43

GTT Cricket, Bobcat oder Bethlehem Alpha? Oder ganz was anderes?

Hallo, und sorry für den zigsten Brenner Thread!

Aber ich habe mich immer noch nicht für einen Brenner entscheiden können und bräuchte ein paar Ratschläge oder Erfahrungsberichte.
Ich bin soweit, dass ich weiß, es soll ein Zweigasbrenner werden. Nur welcher?
Leider finde ich in meiner Umgebung keine Kurse um verschiedene Brenner auszutesten - alles learning by doing im Moment :rolleyes: (mit einer halbleeren Kartusche aus dem elterlichen Keller schon eine russige Perle die nicht mehr vom Dorn geht und eine klare eierige, weil die Flamme aus ging bevor sie rund war, produziert. Aber mei macht das Spaß! Wenns nur etwas schneller gzinge :D )
Nachdem ich mich durch die Beschreibungen einiger Brenner gelesen und diverse Videos angesehen habe war mir der GTT Cricket sehr sympathisch. Vor allem diese sehr gleichmäßige, definierte Flamme (in den Videos) und das er wenig Hitze abstrahlt (in den Beschreibungen) hat sehr gut gewirkt. Und der Preis ist natürlich auch nicht schlecht :whistling:
Das Einzige was ich etwas nachteilig fand, man bekommt ihn scheinbar nirgends mit Gewindeenden für die Schläuche, nur mit den Tüllen zum drüberstülpen wo man die Schäuche mit Klemmen befestigen muss.
Da kommen dann Bobcat und Alpha ins Spiel, die bekommt man beide entsprechend ausgestattet.
Aber bei den Beiden frage ich mich ob sie nicht etwas überdimensioniert sind für das was ich vorhabe (hauptsächlich kleinere Perlen aus Weichglas, nichts das über Pandora-/Troll Bead-Größe hinausgehen würde und ich verkünstel mich gern mit Details).
Der Bobcat hätte halt die gleiche Flamme wie der Cricket mit mehr Power, die ich nie ausreizen würde, zwei Konzis werde ich mir definitiv nicht anschaffen. Beim Alpha wäre der Vorteil, dass er (gerade) einfach zu bekommen ist und die Gewindeenden hat. Die Flamme wirkt in den Videos aber deutlich unsteter als bei den GTT Brennern und wie beim Bobcat, Power die ich mit einem Konzi nicht ans Limit bringen werde.

Hat vielleicht jemand die drei Brenner schon genutzt und könnte zum Vergleich was sagen? Täuscht das mit dem Flammenbild in den Videos und der Unterschied ist garnicht so groß? Wie nah kommt man beim Alpha an die Perle bevor es zu heiß wird?
Und wie ist das mit Cricket und Bobcat, lassen sich längere/größere Perlen noch gut bearbeiten oder wirkt sich die schmale Flamme doch sehr limitierend aus?
Oder gibts da noch eine Alternative die ich bisher garnicht auf dem Schirm habe?

Um ehrlich zu sein, wenn ich den Cricket mit Gewindeenden gefunden hätte, hätte ich ihn wahrscheinlich schon bestellt.
Aber manchmal ist sowas ja auch für irgendwas gut. Vielleicht bekomme ich jetzt noch einen super Tipp und lande bei einem ganz anderen Brenner?
Ich freue mich auf jeden Fall auf Antworten!

Gruß
Wasserzeichen

2

Montag, 9. April 2018, 22:18

Hallo,

hast Du schon mal im WIKI nachgesehen? Dort müßte es zu recht vielen Brennern Beschreibungen und Bilder geben.

Ich werfe noch den Minour Burner von Nortel und den Minni CC von Charlisle in die Auswahl. Beide Brenner sind recht genügsam mit der minnimalen Sauerstoffmenge, verkohlen kaum und lassen sich mit mehr Sauerstoff auch zu recht Großem nutzen.


Dietmar
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

3

Dienstag, 10. April 2018, 12:27

Ich arbeite viel mit dem Cricket. Schlauchklemmen sind voll okay, man müsste den Brenner auseinandernehmen, um eine gepresste Verbindung zu schaffen...mein Installateur meinte, das wäre kaum zu schaffen und bei mir hat auch noch keiner gemeckert, nicht mal der TÜV Mann. ...ich liebe den Cricket. Carlisle Mini CC ist auch toll, hat aber ne buschigere Flamme. ich hab die beide installiert bei mir. von wo bist du denn? das Mei tönt nach Bayern...in München gibt’s den Perlenflo, der hat so ziemlich alle Brenner...
Liebe Grüße von Ree
www.reeshop.de
blog.reeshop.de

4

Dienstag, 10. April 2018, 12:30

Ich kann Dir sagen, wenn Du im passenden Umkreis von Verden an der Aller wohnst, kannst Du zum Nordlichtertreffen kommen, am kommenden Wochenende. Dort sind viele Perlenmacher und können Dir weiterhelfen. Außerdem verschiedene Brenner, die Du Dir anschauen kannst.
ich habe daheim einen Alpha und bin damit sehr zufrieden. von einer unsteten Flamme weiß ich nichts....kann ich so nicht bestätigen. Er lässt sich wunderbar regulieren. wie dicht Du an die Perle kommen kannst ....sehr nah ....finde ich...aber wie gesagt, man kann die Flamme auch regulieren.
Wenn Du Interesse an einem Besuch des Treffens hast, dann melde Dich einfach bei mir. Tagesbesucher zahlen 11€ Beitrag.



liebe Grüße
Hilke

5

Dienstag, 10. April 2018, 13:18

Danke für eure Antworten!

Das Perlenwiki war meine erste Anlaufstelle. Leider sind die Beschreibungen da sehr kurz und der Cricket ist gar nicht dabei. Daher hab ich nach etwas mehr Infos gesucht.
Der Minor von Nortel wäre mit dem Bobcat zu vergleichen? Also vielleicht auch eher größer als das was mir vorschwebt.
Der Mini CC von Carlisle hört sich gar nicht so schlecht an. Es scheint ihn sogar mit Gewinde zu geben. Buschigere Flamme lese ich da öfter, strahlt der dann viel Hitze ab? Was machst du eher mit dem Cricket und was mit dem Mini CC?
Das die Flamme beim Alpha ruhiger sein kann als in den Videos die ich gesehen habe, hab ich mir fast gedacht. Du machst auch viele größere Perlen und Figuren Hilke? Hast du den Alpha dann an zwei Konzis oder reicht dafür ein 5l Konzi?

Ah nein, ich bin nicht aus Bayern und leider auch nicht aus Niedersachsen (aber vielen Dank für das Angebot!). Ich sitze so ziemlich dazwischen, Rheinland-Pfalz/Grenze zum Saarland.
Hab schon überlegt mal einen Kurzurlaub in Berlin zu machen, nur um die Brenner zu testen :rolleyes:z

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wasserzeichen« (10. April 2018, 13:25)


6

Dienstag, 10. April 2018, 15:58

Hi!
Zum direkten Vergleich Mini CC und Cricket kann ich dir was sagen :). Der Cricket war mein erster Zweigas-Brenner, danach hatte ich einen Mini CC. Der Cricket ist sehr heiss, sehr schmal von der Flamme, wenig Streuwärme. Man kann ihn gut sehr klein und fein (und trotzdem noch heiss) einstellen ... ist wundervoll für sehr exakte Dots, Stringerarbeiten und solche Sachen. Der Mini CC ist dagegen eher ein Buschfeuer ... breitere buschigere Flamme, viel Streuwärme. Ich bin vom Cricket auf den Mini umgestiegen, weil ich am Anfang sehr grosse Perlen gemacht habe, gerne seeeeehr lange Walzen und sowas ... und da muss man beim Cricket das Werk schon ziemlich in der Flamme hin und her schieben (gerade bei langen Walzen) um das gleichmässig warm zu halten. Deshalb kam ich dann mit dem Mini CC deutlich besser zurecht ... heute habe ich die Hellcat ... das ist quasi die grosse Schwester ... hat noch einen weiteren äusseren Ring den man dazu schalten kann bei Bedarf (Buschfeuer mit extra Buschfeuer quasi). Der Cricket kommt easy mit einem 5L-Konzi aus ... beim Mini CC ist das Ergebnis aus meiner Sicht deutlich besser mit zwei Konzis, geht aber auch mit einem.
Allerdings gebe ich zu ... heute arbeite ich oft viel kleiner als am Anfang ... und so manches mal hätte ich gerne mal wieder einen Cricket vor der Nase, weil die Buschfeuer auch klein gedreht nie so exakt und scharf zu dosieren sind .... hätte ich mehr Platz hätte ich mir schon längst wieder einen Cricket nebendran gestellt.
LG Birgit
www.scherbenherz.de
Scherbenherz bei FB
______________________________________________________________________________
Es war mal ein Mädchen mit glasigem Blick, das murmelte stetig "nur Perlen sind schick!" :rolleyes: ^^

7

Dienstag, 10. April 2018, 16:21

nein...ich mache keine sehr großen Perlen, aber das liegt daran, dass ich sie einfach nicht mache...können tut der Alpha das...
nein, ich habe einen ganz normalen 5 l Konzi dran....das reicht...
Was willst Du als Anfänger mit mehr?? das ist völlig unnötig!

Willst Du Boro schmelzen?? Geht auch mit dem Alpha....zwar dauert es, aber es geht...Du musst wissen, was Du machen willst und danach such den Brenner aus. Zur Not...lass Dich beraten bei Berlin Beads, das habe ich auch gemacht. und wenn Du mal umsteigen willst, wirst Du den gebrauchten Brenner immer los.
Schlauchsets gibt es bei Gunnar oder bei Berlin Beads....
ich verstehe irgendwie Dein Problem nicht....fang einfach an...

liebe Grüße
Hilke

8

Dienstag, 10. April 2018, 17:39

Neinnein Hilke, ich will keine Riesenperlen machen oder Boro verarbeiten. Wie ich geschrieben hatte, ich mags eher klein.
Auf deiner Website sehen die Herzperlen und Figuren relativ groß aus, daher meine Vermutung. Aber das kann auf Fotos ja schnell täuschen.
Ich versuche gerade nur einzuschätzen ob so ein Alpha (oder Bobcat oder Minor) nicht eigentlich mehr ist als ich will. Wenn diese Brenner vor allem mit zwei Konzis ihre Stärken zeigen, würde ich zu was Kleinerem tendieren.
Und naja, mein Problem ist, die Auswahl ist groß. Habt ihr euch den ersten Brenner gekauft der euch über den Weg gelaufen ist ohne euch zu informieren, zu testen oder nach Erfahrungen zu fragen?


Vielen Dank Scherbenherz, der Vergleich hilft mir wirklich weiter! :)

9

Dienstag, 10. April 2018, 20:51

Hallo Wasserzeichen,
als ich vor 15 Jahren mit meinen ersten Glasversuchen begonnen hatte, gab es noch nicht so viel Auswahl an Brenner wie heute,
Somit brauchte ich bei drei Modellen ( Bobcat, Minor bench und Isiheat) auch nicht viel darüber nachzudenken.Man hatte mich in HH beraten und letztendlich war mein erster Brenner der GTT Bobcat gewesen.

Zu einem späteren Zeitpunkt habe ich mir die unkomplizierten Minor Bench Brenner gekauft. Sie bringen eine sehr gute Leistung , auch noch bei geringer 3,5 Liter Sauerstoffzufuhr.

Viele Perlenmacher schwärmen jedoch vom neuen Bethlehem Alpha. Die Verarbeitung , die Leistung, das Design und auch der Preis sind top.

Ich wünsche Dir jedenfalls sehr bald viel Freude , sowie spannende Momente an der Flamme,
liebe Grüße
Angela Liane

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela Liane« (11. April 2018, 12:41)


10

Dienstag, 10. April 2018, 21:07

Bei einem Brenner ist es wie mit einem Auto: Man kann damit schnell fahren, muß es aber nicht.

Der Minni CC brennt schon ziemlich gut mit einem Konzi. Er macht eine schöne weiche Flamme, die das Umsteigen vom Eingaser sehr einfach macht.
Der Minour Burner macht eine etwas straffere Flamme, die für Feinarbeiten gut geeignet ist.




Wenn Du eher für meditatives Arbeiten und feinste Stringerdekore zu begeistern bist, dann schau Dir mal den Wachsbrenner im Wiki an. Der macht sehr kleine Perlen, hat eine recht scharfe Flamme und kann zur Not sogar Boroglas verformen. Winzigperlen von Senfkorngröße lassen sich mit vier mehrlagigen Schichtaugen dekorieren.

Der Brenner läßt sich "klimaneutral", "vegan", aber auch "konventionell" betreiben. Ich habe damit schon einige Tausend Perlen gemacht und beschriftet.


Perlfrische Grüße
Dietmar
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dietmar« (10. April 2018, 21:21)


11

Mittwoch, 11. April 2018, 13:24

HI....ja, ich habe vorher nicht getestet..ich hatte einen Eingasi und wollte dann einfach einen zweigasi....und nein, nur mit einem Konzi
Ich habe damals mich vom Preis leiten lassen und mich bei Berlin Beads beraten lassen...

12

Freitag, 13. April 2018, 16:49

Dieser Wachsbrenner sieht schon interessant aus Dietmar. Allerdings ist das ein Eigenbau, oder? Google kennt dazu nur die Wikiseite. Aber ich bastel gerne, das wäre definitiv ein potentieller Zweitbrenner.

Vielen Dank an Alle für eure Tips und Empfehlungen. Es ist nun doch ein Cricket geworden :D
Jetzt muss nur noch ein Konzi her und es kann losgehen!



Ein glückliches Wasserzeichen~

13

Freitag, 13. April 2018, 20:32

Stimmt!

Der Wachsbrenner ist ein Eigenbau. Es gibt noch irgendwo im wunderbarweitenweb ein weiteres Zitat auf Englisch. Damals war ich beim Gathering in Portlend, OR und hatte ihn mitgenommen.


Dann mal Gut-Schmelz auf Vorrat
Dietmar
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung