Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 14. September 2017, 18:26

..und Nix!

Hallo, was etwas merkwürdig klingt in der Überschrift trifft aber derzeit genau mein Problem, wenn ich versuche meine Brenner anzuwerfen.
Ich drehe das Gas unten auf (unten heißt unterm Tisch an der Flasche). Halte das gezündetet Feuerzeug knapp unter der Düse des Brenners und drehe langsam den kleinen oberen Gashahn auf und .... und ... und öh NIX! Nix passiert kein dezentes "pop - fauch!!!" :love: Hatte ich schon einmal drehte dann noch mal den oberen Hahn zu und wartete einige Zeit und dann ging es aufeinmal. :D Was könnte los sein. Gas ist glaube ich schon noch da. Das zeigt sich auch etwas anders an wenn es am Ausgehen ist. Diese Anzeichen (unregelmäßige Flamme, weniger werdende Flamme) waren nicht da. Was könnte da im Busch sein? Zuviel rumexperimentierten möchte ich auch nicht, is ja doch a bisserl gefährlich mit dem Gas :S Verzweifelte Grüße aus der Steiermark ;( Barbara

2

Donnerstag, 14. September 2017, 20:07

Hallo Barbara

ich vermute mal, daß Du kein Manometer am Druckminderer hast. Daran könntest Du den aktuellen Flaschendruck ablesen. Du könntest auch versuchen, die Flasche zu schütteln, wenn sie verschlossen ist. Flüssiges Gas hört man plätschern, wenn noch genug drin ist.

Bei einem Zweigasbrenner kommt es erst ganz spät zu "Symptomen" an der Flamme. Oft sind es gerade mal zwei Minuten, die bei einer 5kg-Flasche bei großer Flamme "übrig" sind, wenn ich das erste Mal nachdrehen muß. Wenn Du an einem warmen Tag bis knapp vor den "Punkt" gekommen bist, dann kann es bei Kälte schon zu spät sein...


Dietmar


PS: Da führt der nächste Weg wohl zum Favhhändler Deines Vertrauens, um Nachschub zu besorgen.
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

3

Donnerstag, 14. September 2017, 21:47

Wenn du eine Schlauchbruchsicherung an deinem Druckminderer hast, drück mal den Knopf rein, dann geht's wieder
Da in Haitabu und Birka keine Kupferkabel gefunden wurden steht fest... die Wikinger hatten W-Lan !

--------------------------------------------------------------------------
Perlenwickler.de

4

Freitag, 15. September 2017, 10:25

Genau. Das Knopferl an der Schlauchbruchsicherung muss ich auch fast jedes mal drücken und dann zischts wieder. :-)

5

Freitag, 15. September 2017, 17:48

Hallo Danke! Für die Vorschläge. Äh... peinlich aber das Gas ist tatsächlich aus :( Kein plätschern beim Schütteln. Danke Dietmar für den kleinen aber entscheidenden Hinweis. ;)
Aber Knöpfchen an der Schlauchbruchsicherung sehe ich keines 8|
Also Gashändler kontaktieren :rolleyes:
Danke Barbara

6

Sonntag, 17. September 2017, 13:02

Liebe Barbara,
läuft dein Brenner wieder? Übrigens, da beim roten Pfeil das Knöpfchen, das ist die Schlauchbruchsicherung. Man muß ziemlich fest drauf- und das Knöpfchen einmal reindrücken, aber dann sollte der Brenner wieder Feuer spucken.

LG Marita

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung