Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 19:55

Murrinirezept für Schneeflocken bzw. Eiskristalle

liebe profis,
ich bin mir sicher, dass ich hier (oder im perlenwikki) mal murrinis für schneeflocken / eiskristalle gesehen habe. weiss jemand, wo ich die vielleicht finden könne?
liebe grüsse
patricia

2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 20:13

Hallo Patricia,

im Perlenwiki findest Du eine Anleitung
Kategorie: Murrinirezepte unter "Schneeflocken"

Grüße Petra

3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 21:41

na vielen dank für die schnelle antwort! genau das meinte ich. scheint die suchfunktion im wiki nicht so gut zu funktionieren!
liebe grüsse
patricia

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 22:02

Hallo Patricia

Die SuFu findet nur = "Wort exakt" und keine ähnlichen oder sinnverwandten Worte.

Wenn Du ein komplexeres Muster haben willst, dann kannst Du einen komplexen Murrini aufbauen, der das Bild im Querschnitt zeigt. In diesem Fall würde ich eine "Flugzeug-Silouette" aus Kontrastfarbe formen und den Hintergrund so gestalten, daß das "Cocpit" in einer Dreiecksspitze (= 60°-Winkel) liegt. Dieser erste Stab wird gerade und sechs "Teile" lang gezogen, wobei jeder einzelne "Teil" ca. 2-5cm lang sein sollte. Nach dem Erkalten werden diese Teile geschnitten und Spitze an Spitze zusammen gelegt und mit Eisendraht gebündelt (Ersatzweise Joghurtdeckel aus fester Alufolie). Dieses Bündel wird dann im Ofen vorgeheizt und mit einem Klarglas-Blob am einen Ende auf einer Handhabe aufgenommen. Jetzt besteht die Kunst darin, die Luft zwischen den Einzelteilen heraus zu schmelzen, ohne das Muster zu zerstören. Dazu kann man auch mit dem Graphitpaddel nachhelfen. Zuletzt wird am anderen Ende auch eine Handhabe angesetzt und das Ganze auf die gewünschte Stärke gezogen.


Dietmar
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

5

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 22:50

Hallo Patricia ,
war es vielleicht dieser traumhaft schöne Murini von Sandra?
Jahresschluß 2014
Beitrag 16 / von Sandi
Viele Grüsse
Angela Liane



Blog:

6

Freitag, 16. Oktober 2015, 08:54

http://www.perlenwiki.de/index.php/Schneeflocken


...... oder das ?

Viele Grüsse

Silvia
Wenn du weißt was du tust, kannst du tun was du willst !









http://engelsperle.blogspot.de

7

Freitag, 16. Oktober 2015, 11:59

Hallo,

wenn man im Wiki in der Suchfunktion ein Suchwort mit einem * dahinter eingibt, bekommt man alle Einträge die das gesuchte Wort enthalten.

Liebe Grüße, Barbara
To bead or not to bead....that is no question!


http://www.paderperlen.de

8

Freitag, 16. Oktober 2015, 18:03

danke für eure hinweise! es ist der beitrag aus dem perlenwiki, den ich im sinn hatte.
besonderen dank für den hinweis mit dem * - das wird in zukunft helfen!
liebe grüsse an alle
patricia

Ähnliche Themen

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung