Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 7. Juli 2014, 08:29

Mottle Shards

Guten Morgen meine Lieben!

Ich bin am Überlegen ob ich mir das tut von Avenuebeads "Creating Mottle Shards" zulegen sollte. Ich arbeite am Eingasi und benutze zum Tempern Annealing Pearls (Auf Kochplatte).

Ich besitze und benutze auch einen "Hohlperlenaufblasdorn" 8| und arbeite mit DH Gläsern (am besten gelingen die reaktionsfreudigsten....)

Meine Frage an Euch: Zahlt sich das aus? Kann ich mit meinem Material diese Shards machen - und erziele ich den gewünschten Effekt? Möchte mir kein Tut kaufen, das große Investitionen nach sich zieht..... :pinch: :pinch: :pinch: .

GLG und DANKE!

Elisabeth

2

Montag, 7. Juli 2014, 08:41

Guten Morgen Elisabeth!

Ich habe nach einigem Experimentieren mit Glaskombinationen diese Perle am Hotti gemacht. Im shard selbst ist kein DH-Glas, allerdings ist reichlich Clio in der Basisperle.
Zum Blasen der shards benutzte ich ein fingerdickes Rohr. Ein Hohlperlenaufblasdorn (tolles Wort) hat das Loch an der Seite, oder? Ich habe so ein Teil nicht und kann nicht sagen ob es zum Blasen von shards etwas taugt.



Liebe Grüße,
Beate
http://www.flickr.com/photos/klinkekule

http://de.dawanda.com/shop/mamabaerchen

"Nicht jede Frau, die das Feuer anbläst, will kochen"


3

Montag, 7. Juli 2014, 08:46

Liebe Beate!

Danke für Deine Rückmeldung!

Der "Hohlperlenaufblasdorn" ist ein Rohr mit seitlichem Loch. Die Shards - Perlen mach ich immer am Ende, wegen des Trennmittels. Plag ich da ziemlich, weil meistens nur eine Blase entsteht, die dann platzt - wie beim Kaugummi.

LG

Elisabeth

PS: Die Perle habe ich schon bewundert - wie alle deine Werke ein Traum und einzigartig! :thumbsup:

4

Montag, 7. Juli 2014, 08:50

Hallo Elisabeth,
ein Edelstahlrohr 10 mm Durchmesser bekommst du in den Schlossereien oder Schweisserwerkstätten aus der Restekiste.
Ich dachte vielleicht reicht die Hitze des Eingasis nicht aus um die Löcher einzubrennen, aber auf der Perle von Beate ist das hervorragend gelungen, noch ein zweites aber, was Beate so alles mit ihrem Hotti zaubert ist sowieso jenseits von Gut und Böse, Beate hat einen speziellen Draht zum Glasgott.
Gruß Elsbeth

5

Montag, 7. Juli 2014, 08:56

Stimmt - bin immer wieder hin und weg!

Mein Eingasi ist mir ja lieb und wert, aber mit der Hitze ist das -na ja. Ich arbeite nur bei Schönwetter, bzw im Sommer, da ich nur am Balkon perle. Der ist rundherum zu, und vorne schütz ich mich mit Schirm vor Wind und Wetter. Deshalb hab ich auch noch keinen Konzi - weiß ja nicht wie der die Frischluft verträgt. Mein Arbeitspaltz bleibt im Winter draußen, gut zugedeckt,.....

LG

Elisabeth

6

Donnerstag, 10. Juli 2014, 08:29

Hallo Elisabeth,

ich blase seit mehren jahren mit dem 2mm hohlperlendorn ;) ich nehme einfach die andere seite vom dorn ,für die shartsperle und beim blasen halte ich das loch mit dem finger zu ;) es ist etwas übungs sache (wie alles) am anfang musst du fest pusten,wenn der blob etwa kirsch grösse hat, weniger und mit gefühl.
ok, die ca. 3-4 mm vom dorn ,wo ich die perle aufbaue ist stark abgenutzt und etwas krum ;) macht aber nichts, kann sie ja bei gelegenheit mal absagen.

ich hab mir vor wenigen wochen das tut von angela geschenkt, ich kann es dir wärmstens empfehlen :thumbsup: es ist einfach super super genial und hat auch für erfahrene sharts "blaser" wirklich viel ! neues drin.
es ist jeden franken (euro) wert :love:

viel spass und liebe grüsse Manuela

PS: zum hoti kann ich nichts sagen, ich hab ein feuerdrachen :rolleyes:

7

Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:34

Liebe Manuela! Danke für Deine Tipps!

Meiner Tochter habe ich zu verdanken, dass ich jetzt wirklich eine riesige Hohlperle für Shards geschafft habe! Ich habe das seitliche Loch mit Playdoh zugeklebt - Hab so Mandarinengröße erreicht! Bisher haben meine Shards nur "geklumpt" - weil sie zu dick waren - jetzt hab ich so richtig feine Shards.

Vielleicht schenk ich mir das Tut ja zum Geburtstag!!! :rolleyes:

LG

Elisabeth

8

Donnerstag, 10. Juli 2014, 12:23

Beate, Deine Linse mit den Shards ist wirklich echt schoen!

Ich mache Shards auch einfach immer mit einem etwas dickeren Rohr. Funktioniert super...

LG
Bea
Come and visit me:

On Etsy: www.beusha.etsy.com

On Facebook: www.facebook.com/beushajoyeria

My Blog: www.beusha.blogspot.com

9

Sonntag, 13. Juli 2014, 17:30

Hallo meine Lieben!

Also . hab mir jetzt dann mal gleich 2 Tuts geschenkt :rolleyes: .

Angelas Tut ist spitze und wirklich zu empfehlen.

Mit dem 2. Tut "Mottle Shards" bin ich unglücklich. Es sind genau 4 Vorschläge für Shards angegeben, leider fehlen die Angaben über geeignete Basisperlen. Außerdem funkt das Mottlen far nicht bei mir - vielleicht liegts am Eingasi? Möchte hier nicht genau nachfragen, weil sonst die Rezeptur klar ist. Wer das Tut hat könnte mir vielleicht einen Tipp in mein Postfach schicken..... :love:

Ganz lieben Dank!

Elisabeth

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung