Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Februar 2018, 13:35

Wie funktionieren Ringtops

Hallo an alle!

Ich würde so gerne Ringtops machen und habe mich gefragt, was man dazu eigentlich alles braucht.
Dazu muss ich sagen, dass ich an einem Eingasbrenner sitze und auch keinen Ofen habe (und vermutlich auch keinen bekomme).
Funktioniert das dann eigentlich?

Über hilfreiche Tipps wäre ich sehr dankbar.

Schönen Tag!

Liebe Grüße,
Tine

2

Dienstag, 13. Februar 2018, 13:47

Hallo Tine,

ohne Ofen wird es schwierig (bis unmöglich), wenn du das Top gleich auf die Gewindemutter aufbauen möchtest. In der Regel springt das Top beim Auskühlen wegen des Metall-Fremdkörpers.
Es gibt aber die Möglichkeit eine Gewindemutter nachträglich in das fertige Top einzukleben. Hierzu benötigst du dann einen entsprechenden Dorn mit einer Ausbuchtung als Platzhalter für die Gewindemutter und auch die hierfür passenden Gewindemuttern.

Viele Grüße
Susan

3

Dienstag, 13. Februar 2018, 18:00

Liebe Susan.

Danke für die Hilfe. Weißt du zufällig wo ich die Gewindemuttern bzw. Ringe bekomme?

Liebe Grüße,
Tine

4

Dienstag, 13. Februar 2018, 18:16

Hallo Tine,

die Gewindemuttern gibt es z.B. bei Anibeads. Allerdings habe ich keinen passenden Dorn dort auf die Schnelle gesehen. Ich suche später noch einmal.

Liebe Grüße
Susan

5

Dienstag, 13. Februar 2018, 21:01

Hallo Tine,

dieses Set bei Gunnar Haag müsste auch für Ringtops mit eingeklebten Gewindemuttern geeignet sein:

https://www.ebay.de/itm/Dorn-Set-Ring-To…=item465abb9f7a

Evtl. könntest du Gunnar ja noch einmal anschreiben und vorsichtshalber nachfragen und ihn bitten, ob er die 5 Sechskant-Muttern gegen geschlossene, geriffelte austauschen würde?

Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass grundsätzlich alle Ringdorne, die du bei unseren bekannten Händlern kaufen kannst, auch für die eingeklebten Hülsen verwendet werden können. Die Gewindehülse wird für`s Perlen dann mit aufgeschraubt und ebenfalls in Trennmittel getunkt.

Früher gab es Dorne mit fester Scheibe und einem "Hubbel" drauf, die waren für die Hülsen zum Einkleben. Aber die finde ich nirgendwo mehr.

Liebe Grüße
Susan

6

Mittwoch, 14. Februar 2018, 10:27

Hallo Tine,

bei Gunnar habe ich mir auch schon einen Dorn dafür gekauft. Er hatte auch schon mal welche mit Aussparung für die Mutter hinterher, also

fürs einkleben. Da würde ich mal nachfragen. Und bei Ombos gibt's auch welche.

Grüße sabine

7

Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:56

Hallo Tine,

ich wickel seit Jahren Ringtops, auch ohne Ofen! Ich hab sie am Anfang ins Granulat gegeben und hinterher bin ich auch die Bubbles im kleinen Topf auf Herdplatte umgestiegen. Schraube schön zum Glühen bringen und glühendes Glas aufbringen. Ich hab die besten Erfahrungen mit weißem Grundkern gemacht.
Wenn du das Top fertig hast, nochmal die Platte von hinten gut anheizen, dann nimmt die Schraube auch noch mal Hitze auf.
Mit einklebaren Schrauben habe ich keine guten Erfahrungen, viele sind wieder rausgebrochen ;P
Bei Märkte Shop findest du auch Schrauben. Oder bei Trendartdesign, da bekommst du auch Ringe und Dorne. (Dachte zwar, die hätten zu... aber wohl nicht ;))

Liebe Grüße,
Anne

8

Freitag, 16. Februar 2018, 08:42

Hallo an alle!

Danke für eure lieben Antworten und die Hilfe.
Wenn ich das richtig verstehe, brauch ich also nur einen Dorn mit Aussparung (zum Einkleben) bzw. einen Dorn wo die Schraube drauf kommt, wenn ichs mit einarbeite.

Anne arbeitest du mit einem Eingasbrenner? Bzw. spricht bei Ringtops etwas gegen den Eingasbrenner?

Danke!!!
Lg,
Tine

9

Freitag, 16. Februar 2018, 21:17

Hallo Tine,

ja, das sieht du richtig, entweder den einen oder den anderen Dorn. Zum einkleben am besten 2 K Kleber oder den Mamutkleber.
Das erste Jahr Eingasi, dann Zeigasi, das spielt keine Rolle.

LG Anne

10

Montag, 19. Februar 2018, 17:50

Hi auch,

Gegen Eingasbrenner spricht aus meiner Sicht gar nichts.
Aber ich denke - wie auch Susan schon geschrieben hat - ohne Ofen bekommt man sie nicht spannungsfrei abgekühlt. Bei mir sind früher oder später alle gesprungen, die ich bei Kursen oder Demos nur ins Granulat oder in die Bubbles gesteckt habe.
Mein Eindruck ist zwar auch, dass opake Farben wie weiss etwas gutmütiger sind - es kann aber auch daran liegen, dass man im opaken Glas die Risse um die Schraube schlicht nicht sieht....

Es gibt auch wirklich nette Ringe mit Platte, wo man Tops flächig aufkleben kann.
http://www.steindesign-shop.de/fingerrin…aeche-o-18.html hier eine etwas edlere Variante, aber nur mit Gewerbeschein zu bekommen.

https://www.ebay.de/itm/Ringrohling-plat…_vVtFJtsfXueubQ hier eine günstigere Variante.

http://www.beadhoppers.com/index.php/sho…ategory=5421355 und hier eine Variante, wo man sowohl eine scheibenförmige Perle als auch ein Top verwenden kann.


Cabochondorne mit Aussparung gibts hier http://www.otterbein-glas.de/xtcommerce/…cPath=22_56_293

Um sie geklebt richtig festzudrehen mit Schraube ist aber glaube ich kein Kleber auf Dauer stark genug.

LG Angela

PS: Wenn kleben dann würde ich sowas nehmen: http://www.hasler.ch/Gewinde-Eins%C3%A4t…artNr=100008054 oder die lange Form: http://www.hasler.ch/Gewinde-Eins%C3%A4t…artNr=100008055
Da greift der Kleber gut, und die Form ist geschlossen so dass kein Kleber ins Gewinde läuft.
Es ist ein Schweizer Link, aber solche Einlegehülsen gibt es bei anderen spezialisierten Anbietern auch. Drauf achten dass innen genug Platz für die Schraube des Rings vorhanden ist. Zum Kleben geht Messing auch, nur nicht für die Arbeit in der Flamme. Da muss es Edelstahl sein, und die sind echt schwer zu kriegen - ich kauf sie auch immer bei unseren Händlern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angela (b-engel)« (19. Februar 2018, 17:58)


11

Montag, 19. Februar 2018, 18:45

Hej,

also ich klebe schon seit längerem und ohne Ofen und hatte bei meinen Ringtops noch keinen einzigen Bruch.

Ich hatte mal Panik, nachdem ich mit dem Ring irgendwo gegen geschlagen bin, aber es ist nicht passiert (war meins Liebliegstop

mit Käfer obendrauf) und ich trage den wirklich oft. Nach dem Brennen nochmal schön, vor allem von hinten aufwärmen und dann

in die Kügelchen.

Grüße sabine

12

Gestern, 08:17

Für mich mach ich auch gerne mal ein Top ohne Ofen. Streng nach dem Motto: Wenn´s kaputt geht mach ich mir halt ein neues ;)

Aber für Kunden ist das zu unsicher und daher mach die nur noch mit Ofen - wäre auch für die Kunden frustrierend wenn es kaputt gehen sollte. Muss ja nicht er Fall sein, aber passieren kann es immer mal :whistling:
Liebe Grüße

Ann-Cathrin

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung