Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 11. November 2016, 14:15

Einfarbige Perlen knacken zu lassen, dazu gehört schon einiges nach meiner Erfahrung. Beim Klarklasüberzug ist das was anderes, da schnellt bei mir die Bruchrate zumindest bei den murmelrunden Perlen gewaltig in die Höhe.

Aber schwarz, weiß, gelb, rot oder ähnlich, höchstens mit ein paar Tupfen einer anderen Farbe aus dem Standardsortiment drauf - wenn es da knackt, ist grundlegend etwas daneben. Solche Perlen mit einem Durchmesser von bis zu 10-12mm brauche ich genau genommen gar nicht in Granulat abzukühlen.

Wie gesagt - der Klarglasüberzug oder allgemein wenn Klarglas im Spiel ist (also farblos Klar im Besonderen), dann ist es ein Krampf, da bist du nicht alleine. Auch an dich den Tipp, probier es mal mit länglich und am besten gewalkten Formen aus, also eine Olive oder eine Tonne. Glasblob auf dem Dorn machen, den auf einer Platte länglich ausrollen und dann betupfen oder ähnlich.

Wenn das deutlich besser hält, dann ist dein Problem halt auch der Temperaturunterschied zwischen innen und Außen der runden Perle. Da hilft dann nur ein Ofen dauerhaft.

22

Freitag, 11. November 2016, 19:40

Also wegen dem Klarglasüberzug, da gehen bei mir kaum Perlen kaputt. Ich mache ja gerne Mutperlen für die Bildgebung, die bleiben so ziemlich immer alle heil (ca 1,2 cm große Perlen).
Bei den größeren Blümchenperlen, die nochmal mit Klar überzogen werden, da könnte es sein, daß die Innen- und Außentemperaturen nimmer miteinander harmonieren, wie Dietmar sagte - mir gehen aber auch hier wenig Perlen kaputt (eher reißt mal das Trennmittel ab und ich kann die Perle nicht mehr fertig machen, grrrrr.....), vor allem, seitdem ich streng darauf achte, jede neue Perle WEIT weg von den anderen, bereits im Granulat steckenden Perlen ins Granulat/Kühlperlen zu tauchen. Dies ist sehr wichtig, das darf man echt nicht unterschätzen. Meist mache ich 4 - 5 Perlen weit auseinander in den Topf, wenn dann kein Platz mehr ist, können die ersten enger zusammengesteckt werden. Dies ist bei Spacern eher nicht nötig, aber bei denen, für die man mehr als 20 min braucht und besonders bei denen, für die man 45 min oder noch länger benötigt. Die sind nämlich dann schon weitgehend abgekühlt und bekommen einen Schock, wenn eine frische knallheiße Perle neben sie gesteckt wird.

LG Marita

Ähnliche Themen

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung