Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Perlentreff.de.
Wenn Ihr bereits einen Perlentreff-Account habt könnt Ihr euch hier mit eueren Usernamen / Passwort anmelden.
Ihr braucht euch nicht neu zu registieren.

Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können, können Sie sich registrieren lassen.
Die Registrierung wird durch einen Administrator vorgenommen. Melden Sie sich per Email an die im Impressum angegebene Adresse und teilen Sie Ihre Kontaktdaten und den gewünschen Usernamen dem Administrator mit.
Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Oktober 2012, 15:13

Eingasbrenner?

Hallo,...
Bin neu hier und wollt mal etwas wissen...

Und zwar ist ein Eingasbrenner besser als ein Dosenbrenner? Ich hatte gestern einen Kurs mit einen Zweigasbrenner hat alles super funktioniert und habe zu hause nur einen Dosenbrenner das geht ur langsam ruhst und das Arbeiten gefällt mir damit nicht besonders. Die Anschaffung eines Zweigasbrenners kostet ja gleich wesentlich mehr... und jetzt wollt ich mal wissen wie das arbeiten mit einem Eingasbrenner ist? und welcher ist zu empfehlen?

Danke im voraus für die Info!

:) carina

2

Dienstag, 9. Oktober 2012, 15:23

Hallo Carina.

Also erst mals Herzlichen Glückwunsch als Neue PT Mietglid.

Also als Eingasbrenner kann ich Dir nur den FireDevil Empfehlen. Der Eingasbrenner arbeitet rusarm und hat eine sehr gutes Flammenbild.
Das Arbeiten ist angenehm weil man an den Brenner auch auch die Luftzufuhr durch einen Ring größer oder verringern kann.

Aber Empfehlen kann ich Dir nur wenn Du weist das Du dieses Hobby machen möchtest. Dann kan ich Dir nur Empfehlen gleich einen Zweigasbrenner zunehmen.

Hier im PT sind oft mals Gebrauchte Zweigasbrenner zubekommen wie den Konzentrator.

Als Zweigasbrenner kann ich Dir den GTT Cricket Empfehlen mit dem Arbeite ich und der ist sehr gut.

Gruß
Thomas

3

Dienstag, 9. Oktober 2012, 17:38

Hallo Carina,

Ich persönlich empfehle dir einen Hothead. Ich habe mir den Hothead damals zugelegt, weil die Perlen von mamabaerchen so was von Klasse sind und sie auch an einem Hothead arbeitet. Also ich bin jedenfalls super zufrieden!

4

Dienstag, 9. Oktober 2012, 19:03

Hallo, Carina!

Ich habe damals auch mit dem Hothead angefangen und der ist ein ganz anderes Kaliber als ein Dosenbrenner. Ich habe seinerzeit in meinem ersten Kurs Dose und Hothead ausprobieren können und das ist mal gar kein Vergleich. Wäre ich gezwungen gewesen an der Dose zu perlen hätte ich wahrscheinlich gar nicht erst angefangen.

Nach 2 oder 3 Jahren hatte ich dann die Möglichkeit einen Konzi zu bekommen und habe mir dann einen Zweigasi gekauft. Fast ärgere ich mich ein bisschen, dass ich den Hotti damals verkauft habe, denn manchmal hätte ich ihn sehr gerne noch. Ich war damals sehr versessen auf einen Zweigasi, weil der Hotti (wie jeder andere Eingasbrenner) ziemlich laut ist. Man muss den iPod schon ziemlich aufdrehen um überhaupt was verstehen zu können, falls Du Musik oder Hörbücher dabei hören möchtest. Außerdem hat sich mein Mann immer von hinten angeschlichen und ich habe ihn nie kommen hören. Das hat mich so manches Mal an den Herzinfarkt ran gebracht.
Die meisten Eingasbrenner sind übrigens Hothead Brenner, nur immer mit einem anderen Fuß / Tischbefestigung. Ich habe nie am Firedevil gearbeitet, aber schon gehört, dass er nicht ganz so heiß sein soll, wie der Hothead.

Fazit: Wenn Du nicht extrem geduldig bist, lass die Finger von der Dose, ein Eingasi reicht völlig für fast alle Arbeiten aus. Wenn Du einen sichtbaren Beweis für die super Funktionalität des Hothead brauchst, dann schau in die Galerie von mamabärchen oder in ihren Dawandashop. Ihre Perlen sind übrigens keine kleinen zierlichen Perlchen sondern echte Klopper.

Liebe Grüße von Sandra
Denn die, die verrückt genug sind zu denken,
sie könnten die Welt verändern,

sind die, die es tun.
Steve Jobs

5

Dienstag, 9. Oktober 2012, 19:51

Hallo Carina,

ich kann dir zum Thema Eingaser nichts sagen, ich habe gleich mit einem Zweigasi begonnen. Unabhängig davon wird ein Hotti aber ein Ferrari gegenüber dem Traktor Dosenbrenner sein. :)

Aber ich kann dir was zu Zweigasern sagen:
Die einzelnen Brenner sind sehr unterschiedlich in ihrem Flammenbild. Manche lassen sich sehr spitz einstellen, das kann z.B. für feine Stringerarbeiten von Vorteil sein. Andere Brenner können eine sehr breite Flamme erzeugen, die ist vorteilhaft, wenn man sehr große Perlen oder sehr lange Bicones machen will.

Ich würde an deiner Stelle also mit einem Hotti beginnen. Wenn du dann herausgefunden hast, welche Art von Perlen du machen möchtest, teste verschiedene Brenner auf ihre Tauglichkeit für deine Anfordeungen und kaufe dir dann den, der dir am besten entspricht. Um gleich die nächste Frage zu beantworten: mir war von Beginn an klar, daß ich nicht zu den Kleinperlern gehöre ;)

Grüßle und viel Spaß,
geTuemII
Banging your head against a wall uses 150 Calories an hour.

Mein Blog Mein Brenner: GTT Bobcat v2 • Meine Konzis: zwei Invacare 5 (Darth Vader und Darth Sidious)

6

Dienstag, 9. Oktober 2012, 20:05

Hallo Carina

In Sachen Hot-Head kann ich meinen Vorrednerinnen nur zustimmen. Der Brenner macht mit der Propanflasche ein recht sauberes Flammbild und ist, von kleineren Mucken abgesehen, zuverlässig.

Ich persönlich benutze einen Brenner von Rothenberger, der ein ähnliches Flammbild liefert und als Brennerkopf auch auf der Dose benutzt wird. Mit reinem Propan läuft er etwas sparsamer als der Hot-Head und hat eine geringfügig kleinere Spitzenleistung.

Der größte Unterschied von "Dosenbrenner" zu "Eingasbrenner" ist zunächst die Größe vom Brennstoffbehälter. Eine Dose (600ml 332g) mit Propan-Butan-Mix ist einfach schneller leer. Im Preis liegt sie ähnlich wir eine 5kg-Füllung Propan in der Flasche. Zunächst ist das Brennergebnis kaum von der Flasche zu unterscheiden. Aber mit zunehmender Brenndauer kommen zwei Effekte zum Tragen: Eine kleine Dose (Restmenge) kühlt durch das Verdampfen vom Gas rascher ab und der Druck sinkt, bis die Flamme nicht wieder "größer" gestellt werden kann. Zusätzlich verändert sich die Zusammensetzung des Gasgemisches, weil das Propan eher verdampft. Das hat zur Folge, daß ein Liter Gas mehr Sauerstoff braucht, als zu Beginn der Dose. Im Gemisch, das zur Düse (jetzt der Flammhalter ganz vorne) herauskommt ist aber immer gleich viel Luft drin, also im Verhältnis zum Bedarf weniger! Jetzt wird ein schönes Türkis zur Herausforderung und verschiedene Farben sind nur noch für Spezialisten oder garnicht mehr zu gebrauchen.

Die Dose ist gut, um einige wenige Perlen mit einfachen Mitteln zu machen. Bei langfristigerem Interesse lohnt sich die Anschaffung eines Brenners, der aus der Flasche gespeist wird (=Eingasi). Wenn man dann den "Kinderschuhen" entwachsen ist, und immer noch Interesse hat, kann man sich über einen Propan-Sauerstoff-Brenner (=Zweigasi) Gedanken machen.


Dietmar



PS: Nicht immer ist der billigste Brenner auch der Sinnvollste. Es gibt viele Brenner, die auf dem selben Brennerkopf aufbauen, aber unterschiedliche Halterungen haben.

7

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 10:35

DANKE für die vielen Antworten.

Jetzt ist nur noch die Frage ob ich mir dann einen Hothead oder einen Fire Devil zulege?? Gibt es da vieleicht Vor oder Nachteile bei einen von den beiden? oder welchen soll ich nun nehmen??

Liebe Grüße,

CARINA :)

8

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 11:38

Hi,

Ich arbeite seit ca. 4Monaten jetzt mit dem "Drachen" und komm nach anfänglichen Schwierigkeiten gut damit klar.

Mein Bruder hat den Hot Heat und schwört auf das Teil.

Sinnvoll wäre wenn du ieinen oder auch beide testen könntest. NUR Du kannst dann diese
Entscheidung für dich selber treffen.


Denn jeder har ein anderes Empfinden und auch eine
Auffassung vom Handling mit diesen Brennern.


Gruß
Pete
Da in Haitabu und Birka keine Kupferkabel gefunden wurden steht fest... die Wikinger hatten W-Lan !

--------------------------------------------------------------------------
Perlenwickler.de

9

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 19:47

Hallo Carina,

ich hab mir bei Amazon ein Perlenbrenner-Komplett-Set (Eingasbrenner) bestellt - ein No-Name-Produkt also- welches mich nur 75€ gekostet hat und ich bin sehr zufrieden. Viele beanstanden den starken Lärm - aber das stört mich nicht, solche Geräusche bin ich als Goldschmiedin gewöhnt. Ich komme ganz gut damit zurecht und die Ergebnisse können sich auch sehen lassen. Eine Freundin von mir hat einen Zweigasbrenner und war sichtlich erstaunt, als sie sah, was für schöne und auch große Perlen ich mit dem Eingasi zustande bringe.

Aber am besten wäre sicher, wenn Du einfach mal testen könntest, um zu einer Entscheidung zu gelangen. Ich wollte halt fürn Anfang nicht so viel Geld ausgeben, zumal ich da noch nicht wußte, wie oft ich dieses Hobby betreiben würde und ob sich eine größere Anschaffung lohnt!

Ich hoffe, Du findest das Richtige für Dich!
LG,

Sabine

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung