Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 27. Dezember 2016, 21:36

Wie macht Ihr das?

Hallo in die Runde!

Damit ich mal aus meiner stillen Ecke raus komme (wider Willen eigentlich, da ich keine Fotos mehr eingestellt bekomme...grmbl... ja ich hab´s mal hinbekommen... doppelgrmbl... X( ) hier meine Frage:
Wie macht Ihr klare Flächen auf geätzte Flächen? Windowcolour oder Nagellack? Oder liege ich ganz falsch?

Gruß
Nora

2

Dienstag, 27. Dezember 2016, 21:51

Hallo Nora

Beide Optionen sind möglich. Die "Malfarbe" darf die Ätzlösung nicht durchlassen, aber von ihr nicht unterwandert werden und muß sich später wieder entfernen lassen. Du kannst auch mit wasserfesten Filzstiften und Lackstiften experimentieren, je nach Marke und Frischegrad kann das auch klappen.


Dietmar
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

3

Dienstag, 27. Dezember 2016, 22:15

Hallo,
ich arbeite es etwas anders, mit einer weißen Spezialfolie.Aus dieser schneide ich das Motiv aus und klebe die Folie auf das zuvor gereinigte fettfreie Glas.Das hält, die Ätzflüssigkeit unterwandert nicht die Folienränder.
Viele Grüsse
Angela Liane




4

Dienstag, 27. Dezember 2016, 22:22

Dankeschön Euch beiden!
@ Angela: was ist das für eine Spezialfolie? Bekomme ich die im Bastelladen?

5

Dienstag, 27. Dezember 2016, 22:31

Hallo Nora,
ich habe dieses Stückchen von einem Glaskünstler geschenkt bekommen.Ob man soetwas im Bastelladen bekommt , das entzieht sich meiner Kenntnis.Die Folie hat einen Vorteil sie haftet sehr gut am Glas und läßt sich auch wieder mit ein wenig Nagellackentferner gut lösen.
Viele Grüsse
Angela Liane




6

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 01:29

Dankeschön!

7

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 10:05

Hallo Nora
Ich benutze "normale" Vinylfolie aus dem Baumarkt oder Plotterbedarf. Als ichnoch kein eigenes Sandstrahlgerät hatte, durfte ich in einer Glaswerkstatt strahlen und die haben diese Folie benutzt. Ich hab sie dann zum Ätzen zuhause verwendet und das klappt, wenn das Glas entfettet wurde. Habe zwischenzeitlich auch einen Plotter und nehm einfach die Folie.

Lieber Gruss
Rachel

8

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 11:24

Danke Rachel für die Info, dann weiß ich jetzt auch wo ich Nachschub bekommen kann.
Viele Grüsse
Angela Liane




9

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 22:57

Danke Rachel!

Hat jemand schon mit Nagellack gearbeitet? Ich denke wenn ich mit kleinen Punkten arbeiten möchte, glüht mein Locher durch... :D
Gruß

10

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 21:26

Nein hab ich noch nicht, aber Tupfen mache ich gerne beim Malen mit dünnen Hölzern aus dem Baumarkt , welche mein Mann mir auf die passende Länge gekürzt hat. Mit Windowcolor lassen sich doch auch schnell und unkompliziert Tupfen auf das Glas setzen.
Viele Grüsse
Angela Liane




11

Freitag, 30. Dezember 2016, 23:40

Wie meinst du das? Du malst die Tupfen (auf dem Holzstab) aus Windowcolour? Oder machst die Folie mit Hilfe des Holzstabs auf das Glas? Ist die Folie beidseitig haftend?

12

Samstag, 31. Dezember 2016, 09:26

Hallo Nora

Ich verstehe es so, daß Angela Liane ein angespitztes Holzstäbchen als Handgriff für die Perle benutzt. Dann kann sie an allen Seiten arbeiten, ohne neue "Fußabdrücke" zu hinterlassen. Mit einem zweiten Hölzchen statt eines Pinsels lassen sich schön die Tupfen malen.


Dietmar



PS: Ich stelle mir gerade vor, wie man mit Doppelklebeband sich verheddert und es Alles und überall verklebt ;--D
Veni, Vidi, Vitri
Lest SCHREIBT mehr WIKI

13

Samstag, 31. Dezember 2016, 15:48

Hallo Nora,
Dietmar :thumbsup: hat bereits alles richtig beschrieben. Der Pinsel war mir beim Auftrag zu ungenau.
Mit den unterschiedlichen Größen der Holzstifte lassen sich mit Lack oder Kleber auch diverse Punktgrößen erstellen.
Vielleicht berichtest du einmal über den Versuch mit Nagellack. Kaltleim ( Ponal) auftragen trocknen lassen und dann ätzen, das müßte eigentlich auch funktionieren.
Bei Windowcolor benutzte ich diese metallischen Aufsätze auf der Flasche, weil man damit dünner auf Glas arbeiten (tropfen)konnte. Den Tropfen jedoch gut trocknen lassen und anschließend ätzen.
Die Folie benutze ich nur beim Motivstanzer. Wichtig ist immer ein fettfreier Untergrund.
Nicht jeder hat einen Plotter, daher wäre eine Idee um Reste von Folien zu bekommen, eine Anfrage bei einer Werbefirma für Schilder oder auch Autobeschriftung.
Dir ein frohes Schaffen und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017
Viele Grüsse
Angela Liane




14

Samstag, 31. Dezember 2016, 21:31

Ahh! Jetzt hat´s auch bei mir geschnackelt...

Danke!
Ich werde mich mal versuchen. Und wenn´s dann mal wieder mit dem Bildereinstellen klappen sollte, gibt´s Bilder!
Euch allen auch einen guten Rutsch!
Gruß Nora

Wiki-Quickfinder

.. oder hier direkt zu Wiki startseite

werbung